Meine Philosophie

Reine,saubere und fruchtige Weine- das ist unser Ziel. Die Qualität fängt bei uns in den Weingärten an. Im Frühjahr haben wir jede 2. Zeile offen, damit mehr Luft und Wasser in den Rebstock gelangen kann, um so die Typizität besser einzubinden. Im Sommer dagegen versuchen wir wenig zu Entblättern um mehr Säure in den Wein einzuarbeiten. Das hat den Vorteil das unsere Weine langlebig sind. Man kann sie nach 5 Jahren genau so noch genießen, dabei kommen die Weine erst so richtig hervor und sind am Höhepunkt ihres Geschmackes. Im Herbst nach der Lese wird eine Herbst -Winter -Begrünung angebaut. Das hat den Vorteil, dass die verschiedenen Kleearten Stickstoff produzieren. Dieser ist wiederum für die Reben und den Boden gut, und schafft einen Ausgleich. Die Rebe entnimmt dadurch dem Boden Nährstoffe und so bekommt der dieser einen vitalen Ausgleich. Im Keller werden die Trauben angeliefert, gerebelt und für eine kühle Nacht auf der Maische gelagert. Mit Enzymen versetzt wird die Maische flüssiger und alle guten Duft - und-Aromastoffe werden freigesetzt, um später dann einen wunderbar- duftigen- Wein zu produzieren. Danach wird gepresst und mit Enzymen zum Klären gebracht, um nur den sauberen Most zu gewinnen, denn dieser bringt eine wunderbare Gärung mit sich. Nach der Gärung wird die Hefe abgezogen und der fertige Wein abgeschwefelt. Das hat den Vorteil, dass er nicht oxidiert, sich länger hält und frisch bleibt. Zum Schluss wird der Wein filtriert und bei einer Lagerung von 5 Monaten in Flaschen abgefüllt.

Über den Betrieb

Unser Betrieb wurde im Jahre 1940 gegründet, damals von meinem Urgroßvater. Er kultivierte die Sorten Grüner Veltliner und Welschriesling. Danach wurden die Weingärten in der Familie aufgeteilt und so begann mein Großvater den Weinbau hobbymäßig auszubauen. Er bewirtschaftete eine kleine Fläche mit 0,35ha Weingärten der Sorten Grüner Veltliner, Frühroten Veltliner, Blauer Zweigelt und dem Welschriesling. Bekannt wurde er auch durch das traditionelle Etsdorfer Kellergassenfest und seinem Jockl Heurigen. Als mein Großvater starb, übernahmen mein Vater und Ich im Jahre 2010 den Betrieb und erweitern ihn auf 1ha



Betriebschef: Josef Dinterer


Daniel Dinterer

Heuriger




Unser kleiner, uriger Heurigenkeller, befindet sich in der Etsdorfer Kellergasse. Tradition und Genuss sind bei uns oberste Priorität, daher bieten wir einheimische Spezialitäten aus dem Kamptal/Wagram an.



Heurigenkarte


Unsere Öffnungszeiten!!!

06. - 08. Juli Kellergassenfest Wora
13. - 15. Juli Kellergassenfest Etsdorf
16. - 22. Juli Sommerheurigen
03. - 05. August Dorffest

Weine



Jockl Gemischter Satz 2017
Jockl Gemischter Satz 2016
Rose vom Zweigelt 2016

Grüner Veltliner Hammergraben 2016
Neuburger Wora 2016

Grüner Veltliner Wora 2015

Riesling halbtrocken 2015

Blauer Zweigelt 1 Liter

Grüner Veltliner 1 Liter

Weinessig 0,25 Liter

Weinessig 0,5 Liter

Preisliste Wein

Fotos

Liköre




Sorte
0,1 L
0,2 L
0,35 L

Zitruslikör
4,00€
7,50€
12€
Zitronenlikör
4,00€
7,50€
12€
Limettenlikör
4,00€
7,50€
12€
Orangenlikör
4,00€
7,50€
12€
Blutorangenlikör
4,00€
7,50€
12€
Mandarinenlikör
4,00€
----
12€
Marillenlikör
4,00€
7,50€
12€
Dirndllikör
4,00€
7,50€
12€
Himbeerlikör
4,00€
7,50€
12€
Schlehenlikör
4,00€
----
12€
Hagenbutterlikör
4,00€
----
----
Weißdornlikör
4,00€
7,50€
12€
Haselnusslikör
4,00€
7,50€
12€
Nusslikör
4,00€
7,50€
12€
Rotweinlikör
4,00€
7,50€
12€
Erdbeerlikör
4,00€
7,50€
12€
Quittenlikör
4,00€
7,50€
----
Englisch Schoko
4,00€
7,50€
12€
White Schoko
4,00€
7,50€
12€
Lebkuchenlikör
4,00€
7,50€
12€
Coffeelikör
----
----
12€
Apfel Zimtlikör
----
----
12€

Destillate




Sorte
0,35 L

Marillenbrand
12€
Pfirsichbrand
12€
Zwetschkenbrand
12€
Hagebuttengeist
21€
Quittenbrand
17€